VAHA – Naming

Markengestaltung

Erarbeiten einer Wortmarke

Urban Bodies

Gestaltung einer Werbekampagne

   

   

Briefing zur Namensgestaltung

Gesucht wurde ein passender Produkt- und Markenname für die Ausgründung eines – zu dem Zeitpunkt – noch namenlosen Unternehmens. Die Ausgründung erfolgte
aus der bestehenden Struktur eines hervorragend laufenden Anbieters für Funktionelles Training mit
digitalen Fitnessgeräten.

Der noch zu findende, neue Markenname sollte zu dem innovativen Produkt des Kunden (einem neuartigem digitalen Fitnessgerät versteckt in einem Smartmirror) passen und die Werte, Innovationskraft sowie Leichtigkeit des Trainings und der Bedienung widerspiegeln.

Dem Kunden war vor allem die Einzigartigkeit und Unverwechselbarkeit des Namen wichtig. Vor allem sollte die digitale Präsenz die Professionalität und Stärke des noch jungen Unternehmens aufzeigen. 

Dass der zu generierende Name als Wortmarke in den gängigen Schutzmusterarchiven ohne Widerspruch eingetragen werden kann, lag dem Kunden sehr am Herzen. Die direkte Domain mit der Endung ".com" war
ein absoluter Muss.

 

Projektverlauf

Der Name sollte binnen vier Wochen inkl. Recherche, Konzeption und Prüfung der Schutzmusterarchive fest stehen. 

Die Timeline umfasste drei Meetings in den Räumlichkeiten des Kunden. Kick-Off / On-Boarding, Zwischenpräsentation sowie Endpräsentation (inkl. Adaption der Ergebnisse aus der Endpräsentation).

Innerhalb des Designteams wurde das Projekt auf drei Personen und in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt:

1. Markennamen mit fiktionalem Hintergrund und Wort-Neukreation. Beispiel: IKEA

2. Wortmarken, die aus Wort-Kombinationen bestehen. Beispiel: DropBox

3. Generische und beschreibende Wortmarken.
Beispiel: eatclever

 

 

Ausarbeitung der Wortmarke

Die USPs des Produktes, der Mehrwert und vor allem
die Vorteile, die das Produkt und der damit verbunden Kauf wurden herausgearbeitet. Aber auch die Emotion, welche einem während der Benutzung des Produktes widerfährt (bzw. die Vorfreude vor dem Training als auch das Gefühl das danach) spielten in der Konzeption eine große Rolle. Der Kunde sollte den Markennamen mit dem Gefühl / dem Produkt verbinden können. 

Es entstanden eine Reihe von Namen (allesamt innerhalb der Vorgaben des Briefings) welche sich auf die Möglichkeit des eigenen Standortes (Wohnzimmer, Trainingsraum, usw.) stützten. 

Beispiele dafür sind myrena (basis: my arena);
zown (basis: own zone), feeld (basis: feel und field)
oder Staydium (basis: stay at home und stadium).

Zum Anderen wurde das Gefühl, welches beim Training hervorgerufen wird, unter Beachtung weitere Einflüsse wie einer positiven Phonetik und der Hochwertigkeit des Produktes in Betracht gezogen.

Beispiele dafür sind valance (basis: balance mit einer weichen aussprache – ähnlich wie "Vogue"),
glori (kurz für glorify) oder fave (kurz für Favorit)

Letztendlich versteckte sich die Lösung im geschriebenen Briefing des Kunden als auch in den Meetings, die wir mit dem Projektteam inkl. der Gründerin durchgeführt haben. Das Wort "flow" ist dort immer wieder aufgetaucht.
Der Kunde war der Meinung, dass der Smartmirror den Besitzer in seinen "flow" bringt. Während und nach einem ausgiebigen Training in den eigenen vier Räumen fühle man sich "voll im flow". 

Nach Prüfung von mehr als 100 Übersetzungen viel uns auf, dass "flow" übersetzt auf Hindu "vãhãa" bedeutet.
Die Phonetik empfanden wir als positiv und für den Zielmarkt mussten nur kleine Erinnerungen vorgenommen werden. Im angelsächsische Sprachraum würde der Name wohl am Ehesten "vaha" geschrieben werden. Die .com Adresse war frei und der Name wurde als Wortmarke angemeldet und ohne Widerspruch eingetragen. 

Die THINKS Design hat dabei für den Kunden die Markenanmeldung vorbereitet.

valance-designobjekt-design
fave-design-designagentur
grafik-grafikdesign-logo
designed-by-thinks-design
designer-exprte-produktdesign-zown
design-brand-marke-logo

   

   

markenanmeldung-objekt-design

   

   

vaha-design-namensfindung-branding

   

   

Ebenfalls designed by THINKS

Design und Corporate Identity für die Sportmarke STRYVE
Logodesign und Branding für die Marke onpoint
Design Manual und Design für chusi

Du bist auf der Suche nach einem geeigneten Namen für deine Marke, dein Produkt, Eventreihe o.ä.? Dann melde dich bei uns unter info@thinks.com oder telefonisch unter 040 696 38 36 20.

Lennart Rieper hatte in diesem Projekt den Design-Lead. Gerne kannst du dich auch direkt bei ihm melden unter lennart@thinks.com.

Designleistung

Recherche des Wettbewerbes; Design Thinking; Konzeption; Ideation und Herleitung; Schutzmusterrecherche; grafische Aufarbeitung der Entwürfe sowie Visualisierung; vorbereitende Schutzmusteranmeldung der Wortmarke

Ähnliche Designprojekte:

logo-thinks-compact-dark

+49 40 696383636
info@thinks.com

+49 40 18290548
info@thinks.com

+49 40 18290548
info@thinks.com

© Copyright 2019 THINKS Design GmbH
— All Rights Reserved
Impressum | Datenschutz

© Copyright 2018 THINKS Design GmbH
— All Rights Reserved

© Copyright 2018 THINKS Design GmbH
— All Rights Reserved